Orientalische Bohnen-Kartoffel-Bällchen

DSC_4841

Souvlaki, Hummus, Falafel, Köfte, Tzatziki – denken wir an orientalische Küche, dann fallen uns meist diese Gerichte ein, die es im Supermarkt oder beim Dönerstand um die Ecke gibt. Habt ihr gewusst, dass das Meiste, was wir in Deutschland als orientalische Speisen kennen, in seinen Ursprungsländern lediglich Vorspeisen sind? Im Orient werden diese verschiedenen „Mezze“ auf riesigen Platten angerichtet und jeder am Tisch kann sich dann aus den verschiedenen Schalen bedienen – ganz wie bei den spanischen Tapas also.

Ich liebe solche Platten – vor allem wenn darauf mir vorher unbekannte Gerichte sind, denn dann kann man von allem einmal probieren ohne seine Nachbarn anbetteln zu müssen. Ein Gericht, das auf einer solchen Mezze-Platte nie fehlen darf sind meiner Meinung nach diese Bohnen-Kartoffel-Bällchen. In Kombination mit einem leckeren Auberginen-Tomaten-Dip sind sie ein wahrgewordener Traum aus Tausendundeiner Nacht ;).

DSC_4804

Zutaten für die Bällchen:

350 g Kartoffeln
1 Dose weiße Bohnen
1/2 Chilischote
1 Knoblauchzehe
1 Ei
1/2 TL Kreuzkümmel
2 EL Semmelbrösel
Pfeffer, Salz

 

Zutaten für den Dip:

1 Zwiebel
1/2 Chilischote
1 Knoblauchzehe
1 Dose Tomaten
1 Aubergine
Pfeffer, Salz
Olivenöl

 

Zubereitung:

Die Bällchen bereitet ihr zu, indem ihr die Kartoffeln schält und sie in Salzwasser weich kocht. Dann gießt ihr die Bohnen ab und zerstampft sie gemeinsam mit den Kartoffeln. Unter diese Masse mischt ihr dann noch das Ei, die 1/2 Chilischote, den 1/2 TL Kreuzkümmel, den Knoblauch (in der Knoblauchpresse zerdrückt) und die Semmelbrösel. Diese Masse würzt ihr dann noch mit Pfeffer und Salz und stellt sie dann für eine Stunde kühl.

In der Zwischenzeit könnt ihr de Dip zubereiten. Dafür schneidet ihr die Zwiebel und die Aubergine gut klein und bratet sie in Öl an. Dann fügt ihr die Tomaten hinzu und würzt das ganze mit Pfeffer, Salz, 1/2 Chilischote und dem Kreuzkümmel. Den Dip könnt ihr warm oder kalt zu den Bällchen dazu essen.

Nachdem die Kartoffel-Bohnen Masse gut abgekühlt ist könnt ihr darauf Bällchen formen. Diese Bällchen bratet ihr dann für c.a. 5 Minuten goldbraun von allen Seiten an.

Ich finde, die Bällchen sind sowohl warm als auch kalt ein purer Genuss! Sehr lecker sind sie auch, wen ihr sie mit Salatblatt, Gurke und dem Auberginen-Dip in ein Pitabrot packt und sie als Mittagessen in die Uni oder mit an die Arbeit nehmt!

DSC_4848

Lasst es euch schmecken,

Lisa